RSS Feed

Twitter    Facebook, Urs Huber

 

 

News / Archiv
 

17. Mai 2008, Argovia Cup Leibstadt - best of the rest

Der erste Lauf zum Argovia Cup in Leibstadt passte für mich optimal in eine nochmals strenge Trainingszeit vor den ersten Saisonhöhepunkten ab Juni. So plante ich das Rennen als intensives Training, in dem ich über die ganze Renndistanz an mein Limit gehen wollte, ein.
Die Strecke führte über 4,2 Kilometer und 170 Höhenmeter fast am Stück, sowie einige knifflige Abfahrten im Wald und über Wiesen. Knifflig darum, weil pünktlich zum Start um 13 Uhr leichter Regen einsetzte und so einige Stellen extrem rutschig werden liess. Das Rennen führte über sechs Runden, was einer totalen Renndistanz von 25,2 km entspricht.
Gleich mit dem Argovia Cup typischen Startpfiff setzte sich Cross Country Spezialist Rohrbach an die Spitze und legte ein hohes Tempo vor, während ich nach den harten Trainings in den Vortagen etwas mehr Zeit brauchte, um meinen Rhythmus zu finden. Genau auf dem höchsten Punkt der Strecke schaffte ich dann den Anschluss an die Verfolgergruppe und beendete die erste Runde in dieser. Der Leader war vorne bereits um 30 Sekunden enteilt und es sah so aus, als müssten wir dahinter wohl unser eigenes Rennen austragen. Zu Beginn des Anstieges in der zweiten Runde setzte ich mich dann von meinen Begleitern ab und war wenig später alleine auf dem zweiten Rang. Der Abstand nach vorne wuchs allerdings im gleichen Stile weiter wie in der ersten Runde. Die restlichen Runden legte ich dann allesamt alleine auf einem sicheren zweiten Rang zurück. Nach sechs Runden und 1:22 Rennzeit erreichte ich das Ziel dann schliesslich auch auf dem zweiten Rang.

Zur Fotogalerie

(Fotos: August Widmer)

   
  Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern  

Teamsponsor
 
 

 

 
Personal Main-Sponsors
 

 
Personal Co-Sponsors

 
 
 
 

     
 
 

Swiss champion, Worlds and Europeans medalist, serial winner

 

© created by walti-design